Bachfest Marktmusik

Concerto Maestoso

Concerto Maestoso Sommerkonzert für Trompete und Orgel Martin Schröder: Trompete, Horn Hans-André Stamm: Orgel, Komposition Hinweis: Dieses Konzerzt findet  in Ahlen, St. Marien, Marienplatz, statt Eines der beliebtesten Konzerte der Reihe "Marktmusik Ahlen" war das Conerto Maestoso mit Martin...
Weiterlesen

Interview Sabeth Perez

Interview Sabeth Perez 12.04.2017 01:01 StuttgarTango im Gespräch mit Sabath Perez Ohne Freundschaft wäre Musik auf dieser offenen Ebene nicht möglich' Sabeth Pérez     Foto: Marion Graeber     Vor kurzem gründete Sabeth Pérez mit...
Weiterlesen

Interview Jean Paul Imbert

Andreas Blechmann im Gespräch mit Jean Paul Imbert:        Wann haben sie damit begonnen Orgel zu spielen? Können sie sich noch an diese Zeit in Paris erinnern? Im Alter von 6 Jahren spielte ich zuerst Klavier, und Orgel mit 13. Das war in Clermont-Ferrand, wo ich geboren...
Weiterlesen

Concerto Maestoso

Juli

Concerto Maestoso

01.07.2017, 11:00 Uhr

Dieses Konzert findet in Ahlen, St. Marien, Marienplatz, statt

Concerto Maestoso

Festliche Musik für Trompete und Orgel

Martin Schröder: Trompete, Horn

Hans-André Stamm: Orgel, Komposition

Hinweis: Dieses Konzerzt findet in Ahlen, St. Marien, Marienplatz, statt

Eines der beliebtesten Konzerte der Reihe "Marktmusik Ahlen" war das Conerto Maestoso mit Martin Schröder und dem Komponisten und Organisten Hans-André Stamm, welcher einige seiner Kompositionen vorstellte.

Martin Schröder und Hans-André Stamm präsentieren virtuose - heitere und zugleich lyrische Barockmusik der italiensichen Meister Alessando Scarlatti und Tomaso Albinoni u.a. Ebenfalls aus der Barockzeit, jedoch in anderer Klangsprache erklingen festliche Tänze des französichen Komponisten Jean-Joseph Mouret und geistliche Kantatenmusik von Johann Sebastian Bach. Zeitgenössische Musik aus der Feder des Organisten Hans-André Stamm, Kompositionen die folkloristische Elemente europäischer, lateinamerikanischer und indischer Musik mit moderner romantischer Tonsprache zu einem spannenden Hörerlebnis verknüpfen, bilden dazu einen erfrischenden Kontrast.

Martin Schröder, geboren 1977 in Gräfelfing, aufgewachsen in Dortmund, spielt seit seinem 9. Lebensjahr Trompete. Als Trompeter des „Überregionalen Jugendorchesters“ trat er bereits in seiner Schulzeit in England, Irland, Skandinavien und Polen auf. Von 2000-2005 studierte er Instrumentalpädagogik / Trompete an der Hochschule für Musik Detmold (Abteilung Dortmund) bei Dominik Stegemann und Fredrick Dweir. Von 2005 bis 2007 folgte ein künstlerisches Studium mit abschließender Reifeprüfung an der Musikhochschule Köln (Standort Wuppertal) bei Prof. Nancy Gildner.

Mit dem Blechbläserquintett “Ruhrblech“ und gemeinsam mit dem Organisten Hans-André Stamm gibt er regelmäßig Kirchenkonzerte. Als Piccolo-Trompeter ist er gefragter Solist bei Kantaten- und Oratorienkonzerten im Ruhrgebiet. In Südkorea spielte er mit den „Seoul Classical Players“ Händels „Feuerwerksmusik“ und als Aushilfe im „Mostly Philharmonic Orchestra“ Shows mit den koreanischen Popstars Insooni und Kim Bum Soo. Martin Schröder ist als Instrumentallehrer und Dirigent an den Musikschulen Iserlohn, Bochum und Soest tätig.

Hans-André Stamm, geboren 1958 in Leverkusen, erhielt Orgel- und Klavierunterricht seit dem 7. Lebensjahr. Mit elf Jahren begann er mit einer regen Konzerttätigkeit als Orgelvirtuose im In- und Ausland. Eine erste Schallplatten-Einspielung mit Orgelmusik folgte im Alter von 13 Jahren, mit 16 Jahren gab er bereits ein Solokonzert in Notre-Dame von Paris. 1973-1976 studierte er künstlerisches Orgelspiel am Conservatoire Royal de Musique in Lüttich bei Hubert Schoonbroodt, außerdem von 1976-1980 katholische Kirchenmusik und Instrumentalpädagogik/Klavier an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.

Hans-André Stamm veröffentlichte mehrere Notenausgaben bei renommierten Musikverlagen und lebt derzeit als freischaffender Komponist und Konzertorganist. Im Jahre 2000 spielte er für Pioneer (USA/Japan) zwei DVDs (Audio & Video CDs), die weltweit erste DVD-Produktion mit den Orgelwerken Bachs auf der größten Barockorgel Thüringens, der Trost-Orgel in Waltershausen, ein.

 

 

Kantatengottesdienst am 03.06.2017

Florian Strotmann, Tenor

 

 

Pfingstsamstag, 03.06.17, St. Bartholomäus Ahlen

Kantate Nr 48 J.S.Bach, St. Bartholomäus, 11:00 Uhr

Cafe Bach im Stubs

"Ich armer Mensch, wer wird mich erhören"                                                      

Ausführende:

Vokalensemble Ahlen, Kammerorchester St. Bartholomäus, Belinda Och - Alt, Fabian Strotmann - Tenor, Leitung Andreas Blechmann, Lesung - Ilse Blomberg, Ansprache - Dr. Ludger Kaulig

Bach erleben am Pfingstsamstag in Ahlen, Westfalen

Besuchen sie das Kantatenkonzert in St. Bartholomäus, genießen sie im Cafe Stubs bei Kuchen und Kaffee Geschichten, Anekdoten und Musik von und über Bach.

10:00 Uhr Frühstück im Cafe Stubs, Markt 8 http://www.cafe-stubs.de/

10:30 Uhr Begrüßung im Cafe Stubs und Einladung zum Konzert in St. Bartholomäus

11:00 Uhr Kantatengottesdienst - Kantate Nr 48 J.S.Bach

ab 11:30 Uhr Kaffeewagen mit Kaffee und Snacks an St. Bartholomäus

12:15 Uhr Filmvorführung in St. Bartholomäus "Der liebe Gott der Musik" MDR Produktion

14:30 Uhr Literarisches Cafe im Stubs, "alles rund um Bach", Kuchen, Gebäck, Anekdoten, Geschichten, Musik.... Ilse Blomberg

 

Fabian Strotmann, Tenor

Geboren 1985 gehört der lyrische Tenor Fabian Strotmann heute zu den vielseitigsten
Solisten seiner Generation in Deutschland.
Als gefragter Konzertsolist ist er gern gesehener Gast in den wichtigsten Zentren
klassischer Musik. So führten ihn Auftritte in den vergangenen Jahren u.a. ins Konzerthaus
Berlin, Konzerthaus Dortmund, Philharmonie Köln und Philharmonie Essen als auch zu
Festivals wie Stuttgarter Bachwoche und Ruhrtriiiennale. Neben Dirigenten wie Helmut
Rilling, Florian Helgath und Andrea Marcon arbeitete er u.a. mit Ensembles wie Concerto
Köln, The Emerson Consort, WDR-, SWR- und HR-Sinfonieorchester sowie dem
Rundfunkorchester Berlin zusammen.

Die Kantate zum 19. Sonntag nach Trinitatis gehört Bachs erstem Leipziger Kantatenjahrgang an und wurde am 3. Oktober 1723 erstmals aufgeführt. Der Text eines unbekannten Dichters schließt an das Sonntagsevangelium aus Matthäus 9,1-8 an, das auf die Sündhaftigkeit des Menschen und dem Bedürfnis nach Vergebung verweist.

Während zu Beginn der Kantate noch von „Elend“, „Schmerz“ und „Siechtum“ die Rede war, so dominiert spätestens in den Sätzen fünf bis sieben die Zuversicht in die Errettung der sündigen Seelen durch Jesus Christus.
Dieser „dramaturgische Umschwung“ in der zweiten Kantatenhälfte ist ein ganz typisches Stilmittel, von Bach entsprechend musikalisch umgesetzt und verstärkt: Aus Hoffnungslosigkeit und Verzweiflung wird (durch den Glauben) Zuversicht und Gewissheit.

C Sabeth Perez, Argentinien - Nueva canción

 

Mai, 06.05.2017, 11:00 Uhr, St. Bartholomäus

Sabeth Perez, Argentinien - Nueva canción

Sabeth Perez, Gesang

Andreas Blechmann, Tasteninstrumente

Lieder von Mercedes Sosa, Jazz, moderne geistl. Lieder

Mehr als nur Tango

Argentiniens Musikszene ist äußerst vielfaltig. Tradition und Moderne begegnen und befruchten sich in allen Musikgenres. So kommen Liebhaber der klassischen Musik, der Folklore oder des Rock und Jazz mit all ihren Spielarten auf ihre Kosten. Der Reichtum der traditionellen argentinischen Musik existiert nach wie vor außerhalb der Großstadt von Buenos Aires. Und selbst im fernen Deutschland sind Namen wie Mercedes Sosa oder Atahualpa Yupanqui ein Begriff.

Sabeth Pérez (11.04.1992) ist Sängerin und Komponistin.

Aufgewachsen mit traditioneller argentinischer Musik sowohl als Ensemblemitglied, als auch als Solistin, sammelte die Sängerin im In- und Ausland schon im jungen Alter viel Konzert- und Aufnahmeerfahrung.

Dozenten und Professoren wie Michael Schiefel, Fay Claassen, Jeff Cascaro, Anette von Eichel, und Hubert Nuss, die Sabeth bei ihrem Studium an den Hochschulen in Köln und Weimar begleiteten, ließen sie die verschiedenen Einflüsse zu dem „Gehör- Vokabular“ verarbeiten, aus dem ihr Gesang und ihre eigenen Musik entsteht. Neben Nebenprojekten mit Bigbands und kleineren Ensembles arbeitet und schreibt sie zur Zeit hauptsächlich mit und für "Of Cabbages And Kings", dem "Marc Doffey Quintett" und dem "Sabeth Pérez Quartett", ihrem Hauptprojekt.

http://www.sabethperez.com/references

 

Vergebung zu, die eine neue Chance eröffnet.
 

 

Neuigkeiten

Aktuell

Sabeth Perez - Nuevo Cancion, Argentinien

06.05.2017 11:00 Mai, 06.05.2017, 11:00 Uhr, St. Bartholomäus Sabeth Perez, Argentinien - Nueva canción Sabeth Perez, Gesang Andreas Blechmann, Tasteninstrumente Lieder von Mercedes Sosa, Jazz, moderne geistl. Lieder Mehr als nur Tango Argentiniens Musikszene ist äußerst vielfaltig. Tradition...
Weiterlesen

KANTATENGOTTESDIENST AM 06. JUNI 2015

Diese Rubrik enthält keine Artikel.

Neuigkeiten

G Konzert für 2 Orgeln

Konzert für 2 Orgeln "Gott zum anfassen" Miriam Kaduk: Orgel                                               ...
Weiterlesen

F Consonanz à 4

Consonanz à 4 Florete Flores - Herbstgeschichten Wiltrud de Vries (Sopran), Annette Gutjahr (Mezzosopran), Bernhard Scheffel (Tenor) und Allan Parkes (Bass) Gesang auf höchstem Niveau Ilse Blomberg: Texte von Hando Rummel (Estland) Florete Flores quasi lilium - bringet Blumen herfür, gleichwohl...
Weiterlesen

E Concerto Meastoso

Concerto Maestoso Festliche Musik für Trompete und Orgel Martin Schröder: Trompete, Horn Hans-André Stamm: Orgel, Komposition Hinweis: Dieses Konzerzt findet voraussichtlich in Ahlen, St. Marien, Marienplatz, statt Eines der beliebtesten Konzerte der Reihe "Marktmusik Ahlen" war das Conerto...
Weiterlesen

C Sabeth Perez, Argentinien - Nueva canción

Mai, 06.05.2017, 11:00 Uhr, St. Bartholomäus Sabeth Perez, Argentinien - Nueva canción Sabeth Perez, Gesang Andreas Blechmann, Tasteninstrumente Lieder von Mercedes Sosa, Jazz, moderne geistl. Lieder Mehr als nur Tango Argentiniens Musikszene ist äußerst vielfaltig. Tradition und Moderne...
Weiterlesen

B Zusatzkonzert: Jean Paul Imbert, Paris - "grandes toccates"

St. Bartholomäus, Ahlen, Palmsonntag, 09.04.2017, 19:00 Uhr Jean Paul Imbert, Paris "Les grandes toccates" Orgelwerke der großen Meister aus 5. Jahrhunderten Nach einigen Jahren Pause dürfen wir wieder den frz. Organisten Jean Paul Imbert, ehem. Co Organist an St. Eustasche und Notre Dama de Paris,...
Weiterlesen

A Julia Jork, Malerei und Musik

04.03.2017, 11:00 Uhr, St. Bartholomäus Ahlen Malerei und Musik Die Verleugnung des Petrus Julia Jork,  Malerei - Tätowierung Andreas Blechmann, Orgel "Live"- Malerei zur Passion mit Julia Jork. Orgelimprovisationen von Andreas Blechmann Verleugnung des Petrus. Eine Freundschaft wird von...
Weiterlesen

Musik am Markt

Orgelkonzert - Sonderveranstaltung

08.04.2017 19:00 St. Bartholomäus, Ahlen, Palmsonntag, 08.04.2017, 19:00 Uhr Jean Paul Imbert, Paris "Les grandes toccates" Orgelwerke der großen Meister aus 5. Jahrhunderten Nach einigen Jahren Pause dürfen wir wieder den frz. Organisten Jean Paul Imbert, ehem. Co...
Weiterlesen

Aktuell