Samstag, 07.11.2015 um 11.00 Uhr
 Das Konzert "Geistliche und weltliche Musik aus Oper und Konzert" wird auf das kommende Jahr 2016 verschoben.


Info Nov.15.txt (2,2 kB)

Jahresprogramm

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 
 

     ~ Samstag, 07.Februar 2015, 11:00 Uhr

Konzert und Lesung

Sax Cool: Musik aus 4 Jahrhunderten auf 4 Saxophonen. Die 4 Musiker machen deutlich, daß das Saxophonspiel nicht nur auf Jazz fixiert ist. Stattdessen zelebriert das Quartett eine Reise um die Welt. Neben den Kompositionen von Bach, Mendelssohn oder Tschaikowsky hört man eigene Werke, Modernes oder jüdische Klezmer Musik. Alles gekonnt und unterhaltsam moderiert von Matin Heemann, der sein erstes Saxophon selbst gebastelt haben soll... 

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 

     ~ Palmsonntag, 29. März 2015, 19:00 Uhr

             *Sonderveranstaltung Eintritt: 13€, 11€, 7€ Kulturgesellschaft Stadt Ahlen *

Die Johannespassion von J.S.Bach

  • *Sonderveranstaltung Eintritt: 13€,11€,7€ Kulturgesellschaft Stadt Ahlen*

Dortmunder Symphoniker, Chorgemeinschaft St. Bartholomäus, Vokalensemble Menden Chor - und Orchesterkonzert zur Passion

Sopran: Anna Kristina Naechster, Detmold,  Alt: Isabel Baumgartner, Köln,  Evangelist und Tenor: Mario Ahlborn (Kölner Oper, Theater Hagen, Theater Dortmund,)  Bass: Christian Henneberg, Staatsoper Dresden, Theater Dortmund, Schleswig - Holstein - Musikfestival,...

Leitung: Andreas Blechmann

Vorverkauf: Pfarrbüro St. Bartholomäus 02382/76059-0, Kulturgesellschaft Stadt Ahlen 02382/59446 (Porzellanhaus Ostermann 02382/86357)

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

     ~ Samstag, 02.Mai 2015, 11:00 Uhr 

berühmte Orgelwerke von J.S.Bach

Orgelkonzert und Lesung, Werke von J.S.Bach, M.Reger, F.Martin und J.Alain

Orgel: Martin Chrost, Köln

Orgelmusik mit großer Klangvielfalt und Schönheit zum Fest Christi Himmelfahrt

Am Samstag, den 06.05.2015 um 11:00 Uhr findet in St. Bartholomäus, in Ahlen, die nächste Marktmusik, die halbe Stunde zur Ruhe und Entspannung, statt. Der in Haltern am See geborene junge Organist, Martin Chrost, Master Abschluss Musikhochschule Köln, spielt Werke von J.S.Bach, F. Matin, J. Alain und Max Reger. Im Mittelpunkt des Konzert steht das Praeludium und die Fuge h-Moll von J.S.Bach. Das in der Grundlage lyrisch, und tiefgreifende Praeludium wird in der Fuge zu einer großartigen Komposition weiter entwickelt. Ähnlich einem ziellosen Wandern, übt die Fuge in Verbindung mit dem Praeludium eine aus sich selbst sprechende Bedeutung an. Kraftvoll, quasi einem Eingriff aus der Höhe folgend, übt das Werk einen starken Sog aus. Eine interessante Transkription für Orgel ist das „Agnus Dei“ aus der Frank Martin Messe für 2 Chöre. Gilt Martins Werk, dessen Agnus Dei erst 4 Jahre nach Vollendung der anderen Sätze fertig gestellt wurde als eine der klangschönsten Kompositionen des 20 Jhr. Geschrieben aus einer tief religiösen privaten Zwiesprache mit Gott entstand ein Werk mit enormer Klang-und Strahlkraft. Mit auf dem Programm auch die „Variation sur Lucis creator“ von J. Alain. Komponiert 1939, beschreibt das in hymnenform gehalten Werk den gegenwärtigen Augenblick in musikalischer Sprache.

Dazu Lesungen und Texte zum kommenden Fest Christi Himmelfahrt.

Martin Chrost ist Co-Organist an der Basilika zu Kevelaer und hat viele Meisterkurse im In-und Ausland besucht.

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

     ~ Samstag, 06. Juni 2015, 11:00 Uhr

 

Kantatengottesdienst

Kantate von J.S.Bach

Vokalensemble Ahlen

Leitung: Andreas Blechmann

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

     ~ Samstag, 04.Juli 2015, 11:00 Uhr

Indische Musikkultur und Religion

Benefizveranstaltung für indische Projekthilfe

indische Musikkultur, Instrumente und ihre Spielweisen

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 

     ~ Samstag, 05. September 2015, 11:00 Uhr

Liebe und Leid - Gesang und Orgel

Vokalkonzert mit Orgelbegleitung und Lesung

Bass: Michael Sibbing

Sopran: wird noch bekanntgegeben

Orgel: Andreas Blechmann

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 

     ~ Samstag, 03. Oktober 2015, 11:00 Uhr

Concerto Maestoso - Trompete und Orgel

Konzert für Trompete und Orgel und Lesung

Trompete: Martin Schröder, Dortmund, Westdeutscher Rundfunk, Ruhrblech

Orgel: Hans-Andrè Stamm, Leverkusen, Komponist und Organist, Film

 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 

      ~ Samstag, 07. November.2015, 11:00 Uhr

Das Konzert "geistliche und weltliche Musik im Lied und Oper" ist auf das Jahr 2016 verschoben

       "Ich tanze um die Welt mit dir"

Eine Reise durch die Metropolen: Ann Katrin Hoffmann - Gesang, Miriam Kaduk - Piano, Laura Wiebusch - Klarinette

04.03.2017, 11:00 Uhr, St. Bartholomäus Ahlen

Malerei und Musik

Die Verleugnung des Petrus

Julia Jork,  Malerei - Tätowierung

Andreas Blechmann, Orgel

"Live"- Malerei zur Passion mit Julia Jork. Orgelimprovisationen von Andreas Blechmann

Verleugnung des Petrus.

Eine Freundschaft wird von außen bedroht. Der Gewissenskonflikt des Petrus in seiner Hilflosigkeit und Angst:

Die Ankündigung der Verleugnung (Mk 14, 26-31) steht als Bindeglied zwischen dem letzten Mahl Jesu mit den Jüngern und der Szene in Gethsemane. Jesus prophezeit allen Jüngern, dass sie zur Sünde verleitet oder abfallen werden.

 

Petrus sündigt, weil er sich von Jesus abwendet, zu dem er existentiell gehört, dadurch fällt er aus dem Glauben und der Liebe, die das Gegenteil der Entfremdung sind. Petrus erkennt seine Sünde/Entfremdung, als der Hahn ruft. Das Weinen drückt seine starke Gefühlsbewegung aus. Es ist Ausdruck der Selbstzerstörung, die bei der Bewusstwerdung der Entfremdung einsetzt. Es sei denn, es gibt eine "erlösende Macht".

Jeder Mensch stellt immer wieder fest, dass er anders handelt, als er sollte und wollte, und dass er damit seine eigenen Überzeugungen verleugnet. Und doch spricht Gott ihm immer wieder Vergebung zu, die eine neue Chance eröffnet.

 

Julia Jork ist eine junge Künstlerin, die seit früher Kindheit die Malerei liebte. Nachdem sie sich verschiedenen Techniken, wie Öl, Acryl, Pastellkreiden, Aquarell oder Kohle bediente, entdeckte sie expressionistische, surrealistische und moderneThemen. Neben der Malerei ist die Kunst der Tätowierung zu ihrer Berufung geworden. Sie betreibt ein Studio in Bielefeld.

Design gehört zu ihren Lieblingsthemen. Zu ihren Lieblingskünstlern zählen Dali, Monet und Sahm.

Vor einigen Jahren wechselte die gelernte Lehrerin in den Beruf der Malerei und Tattoo.

In zahlreichen Ausstellungen konnte die Künstlerin ihre Werke der Öffentlichkeit präsentieren.